Idsteiner Land

Waldems im "Idsteiner Land"

Das "Idsteiner Land" mit der Stadt Idstein und den Gemeinden Hünstetten, Niedernhausen und Waldems liegt im östlichen Teil des Rheingau-Taunus-Kreises an der Peripherie des Ballungsraumes Frankfurt-Rhein-Main.

Geprägt wird das Idsteiner Land durch die Mittelgebirgslandschaft des Taunus und die geographische Lage zum Rhein-Main-Gebiet, verbunden mit dessen wirtschaftlichem und kulturellem Potential. Auf Grund dessen verfügt das Idsteiner Land über eine hohe Lebensqualität.

Die Ausrichtung des Hessentages im Jahre 2002 durch die Stadt Idstein hat unserer Region und insbesondere dem Mittelzentrum Idstein ein enormes Entwicklungspotenzial gebracht.

Um diese Entwicklungspotenziale noch besser nutzen zu können, haben sich die Bürgermeister der Gemeinden Niedernhausen, Hünstetten und Waldems, sowie der Stadt Idstein auf eine Intensivierung der Zusammenarbeit und eine größere Koordinierung ihrer Verwaltungstätigkeit im "Idsteiner Land" verständigt.

Die Kooperation der drei Gemeinden und der Stadt Idstein wird durch ein gemeinsames Logo symbolisiert.

Die vier Säulen stehen für die vier Kommunen des Idsteiner Landes. Gleichberechtigt nebeneinander gestellt bilden sie eine Einheit als Symbol der Kooperation.

Der Säulenzusammenhalt wird unterstützt durch einen Bogen, der Symbol für Kraft, Dynamik und Modernität ist. Dieser Bogen in der Farbe blau symbolisiert aber auch den blauen Himmel über dem "Idsteiner Land" und die gute Luft der Taunusregion, die Farbe grün der vier Säulen die schöne Natur unserer Landschaft.